Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jan Brokken (Foto: Merlijn Doomernik)

Philip Dröges »Niemands Land« erzählt die Geschichte von Moresnet, einem kleinen Stückchen Land in der Nähe von Aachen, das im 19. Jahrhundert sowohl von Preußen als auch von den Niederlanden beansprucht wurde. So kam es zu einem hundertjährigen, phantastischen Provisorium namens »Neutral-Moresnet« mit zunächst 256 Einwohnern, von denen keiner so richtig wusste, wohin man eigentlich gehörte. Moresnet wurde zu einem Eldorado für Schmuggler, Abenteurer und Träumer aller Couleur, bis es im Ersten Weltkrieg von den Deutschen besetzt und kurz danach Belgien zugeschlagen wurde. Eine unglaublich skurrile Geschichte, charmant und humorvoll erzählt. Jan Brokken ist ein niederländischer Journalist und Autor; zuletzt erschien im Verlag Kiepenheuer & Witsch seine historische Studie »Die Vergeltung« über einen Vorfall im niederländischen Dorf Rhoon während des Zweiten Weltkriegs.

Moderation: Katharina Teutsch (FAZ).


Eintritt: 5 € / 3 € ermäßigt
Karten unter
(030) 85 59 472


Bücher zur Veranstaltung:

Philip Dröge: Niemands Land, Piper

Jan Brokken: Die Vergeltung, Kiepenheuer & Witsch