Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Foto: Frederik Buyckx

Der Abschlussabend von STADT LAND BUCH stellt nochmals zwei flämische und zwei niederländische Autoren mit Lesung, Gespräch und musikalischer Umrahmung in den Mittelpunkt. Gustav Peeks »Göttin und Held« war in den Niederlanden ein Bestseller und erkundet Leidenschaft und das mysteriöse Wesen der Liebe anhand der Protagonisten Tessa und Marius, die sich über Jahre hinweg in Hotelzimmern treffen, um ihre Romanze auszuleben. Gerbrand Bakker, der während des Festivals bereits mit großer Leidenschaft J. J. Voskuils Romanzyklus »Das Büro« vorstellte, machte zuletzt mit seiner Autobiografie »Jasper und sein Knecht« von sich reden, dem ehrlichen und humorvollen Bericht von einem Jahr in der Eifel in einem alten Haus mit Garten, einem eigenwilligen Hund und Nachbarn mit Charakter. Fikry El Azzouzis neuer Roman ist eine Bestandsaufnahme der Liebe in Zeiten des Terrors: »Sie allein« spielt in Brüssel und berichtet von Ayoub und Eva, die sich ineinander verlieben und eine Beziehung beginnen – vor dem Hintergrund der von islamistischem Terror und Fremdenfeindlichkeit geprägten Gesellschaft. Der vielfach ausgezeichnete Autor Bart Moeyaert, der sich im vergangenen Jahr als künstlerischer Leiter des Gastlandauftritts Flandern & die Niederlande auf der Frankfurter Buchmesse einen Namen machte, bringt schließlich sein Erzählstück »Brüder« auf die Bühne. Aufgewachsen mit sechs älteren Brüdern, gibt es viele Begebenheiten zu erzählen, in denen sich sein Publikum seit 15 Jahren wiederfindet. Gemeinsam mit der Sängerin Esmé Bos und dem Musiker Bart Voet wurde für das international renommierte Kunstfestival Watou 2017 eine neue Fassung entwickelt, aus der an diesem Nachmittag Ausschnitte zu erleben sind.

Moderation: Barbara Wahlster (Deutschlandfunk Kultur)

Lesung auf Deutsch: Matthias Friedrich


Eintritt: 8 € / 6 € ermäßigt

Karten an der Tageskasse im Foyer des DT
Montag bis Samstag: 11.00 – 18.30 Uhr
Sonn- und Feiertage: 15.00 – 18.30 Uhr
Telefon: 030.28 441-225
im Webshop
oder per Email: service@deutschestheater.de


Bücher zur Veranstaltung:

Gustaaf Peek: Göttin und Held, DVA Verlag

Gerbrand Bakker: Jasper und sein Knecht, Suhrkamp Verlag

Fikry El Azzouzi: Sie allein, DuMont Verlag

Bart Moeyaert: Du und ich und alle anderen Kinder, Hanser Verlag